Hygiene-Reiniger im Haushalt

Zahlreiche Hersteller bieten Reinigungs- und Desinfektionsmittel zum häuslichen Gebrauch an, oft mit der Angabe „entfernt 99,9% der Bakterien“. Doch welche desinfizierenden Wirkstoffe werden hier verwendet, um Bakterien, Viren und Pilze abzutöten? Wie wird diese Wirksamkeit bestimmt? Welchen Nutzen kann der Anwender erwarten? Und was sind die Folgen, wenn diese Wirkstoffe so niedrig konzentriert sind, dass weder Bakterien abgetötet noch in ihrer Vermehrung gehemmt werden? (https://www.springer.com/de/book/9783662597255).

Springer 2019; 148 Seiten, 8 Kapitel


Antiseptic stewardship - biocide resistance and clinical implications

Umfassender wissenschaftlicher Überblick zu 15 bioziden Wirkstoffen, ihrer Wirksamkeit, der Anpassungsfähigkeit verschiedener Spezies gegenüber sublethalen Wirkstoffkonzentrationen, Kreuzresistenzen gegenüber anderen bioziden Wirkstoffen und Antibiotika sowie ihrer Wirkung auf Biofilmbildung, -fixierung und -entfernung. Für 6 Arten von Desinfektionsmitteln bzw. Antiseptika im Gesundheitswesen werden Möglichkeiten vorgeschlagen, den Selektionsdruck ohne Wirksamkeitsverlust zu senken (https://www.springer.com/de/book/9783319987842).

Springer Nature 2018; 694 Seiten, 22 Kapitel

Kompendium Händehygiene

Umfassender wissenschaftlicher Überblick zu den wichtigsten Aspekten der Händehygiene in der Versorgung von Patienten und Heimbewohnern; ein Fazit für die Praxis befindet sich am Ende eines jeden Kapitels. Der Innentitel ist auf der rechten Seite einsehbar. Der Erlös aus dem Herausgeber- und Autorenhonorar wird vollständig an Ärzte ohne Grenzen gespendet.

mhp-Verlag 2017; 440 Seiten, 15 Autoren, 26 Kapitel